Sa. Nov 27th, 2021

Ein Dispokredit ist für Ihre Bank ein hervorragendes Geschäft – für Sie als Kunde lohnt sich ein solcher Überziehungskredit allerdings nur in einigen wenigen Fällen. Wenn Sie kurzfristig unerwartete Ausgaben schultern müssen, dann kann Ihnen der Dispo helfen. Solange Sie das Minus auf dem Konto nach ein paar Tagen wieder ausgleichen, ist das kein Problem. Und dann halten sich auch die Kosten im Rahmen, weil die Zinsen nur für einen sehr kurzen Zeitraum anfallen. Problematisch wird die Situation allerdings dann, wenn Sie über einen längeren Zeitraum in den Miesen bleiben. Dann zahlen Sie hohe Zinsen und bekommen Schwierigkeiten, Ihr Konto wieder auf Null zu bringen.

Wenn Sie nicht realistischerweise damit rechnen können, dass Sie Ihr Konto innerhalb weniger Wochen ausgleichen können, dann sollten Sie sich nach einer Alternative umschauen. Ein Ratenkredit, mit dem Sie den Dispokredit ablösen, kann dann eine gute Lösung sein. Was macht diese Lösung so günstig? Ganz einfach: Die Zinsen für einen normalen Ratenkredit sind in aller Regel viel niedriger als die Dispozinsen. Deshalb sparen Sie sofort bares Geld, wenn Sie sich frisches Geld per Sofortkredit holen und damit den Dispo ausgleichen.

Von SiteAdmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.