Sa. Nov 27th, 2021
Kreditprüfung durch Bank

Ein eigenes Einkommen in ausreichender Höhe ist die Grundvoraussetzung für eine Kreditzusage von der Bank. Hinzu kommen noch weitere Faktoren wie beispielsweise der Schufa-Score.

Ein zu geringes Einkommen ist ein klares K.o.-Kriterium bei der Kreditprüfung. Als Einkommen werden sowohl Zahlungen des Arbeitgebers als auch Rentenbezüge gewertet. Bei Selbständigen kalkulieren die Banken mit einem durchschnittlichen monatlichen Überschuss. Da bei Unternehmern eigene Regeln gelten, konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf „normale“ Verbraucherkredite für Angestellte. Für deren Kreditprüfung gibt es recht eindeutige Regeln.

Entscheidend ist das verfügbare Einkommen

Für die Banken ist nicht nur entscheidend, wie hoch das Gehalt ist. Eine wichtige Rolle spielt die Frage, was am Ende eines Monats davon tatsächlich übrig bleibt. Wer sehr hohe Ausgaben für die Miete, fürs Auto und seine sonstige Lebenshaltung hat, ist hier klar im Nachteil. Denn nur wenn genug frei verfügbares Einkommen nach Abzug der Fixkosten verbleibt, ist ein Kredit möglich.

Die Logik dahinter ist klar: Der Kreditinteressent muss ausreichend finanzielle Mittel haben, um die Kreditrate regelmäßig bedienen zu können. Das ist nur dann möglich, wenn seine Haushaltsrechnung ein klares Plus ergibt.

1.100 Euro Gehalt als Untergrenze

Viele Banken nutzen bei der Kreditprüfung eine pauschale Haushaltspauschale. Diese ziehen sie vom Einkommen ab. Wenn dann genug verfügbares Einkommen übrig bleibt und keine größeren Verpflichtungen bestehen (wie zum Beispiel Ratenzahlungen, andere Darlehen usw.), ist eine Kreditvergabe möglich. Bei einer Reihe von Geldhäusern ergibt sich daraus eine Untergrenze von etwa 1.100 Euro netto. Ab diesem Wert können sie Finanzierungen bis 10.000 Euro – und manchmal auch darüber – realisieren.

Je mehr, desto besser

Generell lässt sich zum Einkommen im Zusammenhang mit der Kreditprüfung sagen: Je mehr der Interessent verdient, desto eher gibt ihm die Bank einen Kredit. Ein hohes Einkommen bedeutet für die Bank eine größere Sicherheit. Insbesondere mit einer „sauberen Schufa“ sind jedoch auch bei relativ niedrigen Einkünften Finanzierungen zu fairen Konditionen möglich.

Von SiteAdmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.